Die Schlösser aus Sand

schloesser_1

Ein Haus voller Gefühle

18. Januar 2018, 20:00

Trailer zum Film

Frankreich 2015, 102 min, FSK: 12

R: Olivier Jahan D: Yannick Renier, Emma de Caunes, Jeanne Rosa, Alain Chamfort, Christine Brücher u.a.

Bretagne, Côtes d’Armor, Éléonore ist mit ihrem Ex-Freund Samuel in das Haus ihres Vaters am Meer zurückgekehrt, in dem sie und Samuel viele glückliche Sommer verbracht haben, als sie noch ein Paar waren. Nach dem Tod des Vaters muss Éléonore das Haus verkaufen und Samuel hat ihr angeboten, dabei zu helfen. Eigentlich wissen beide, dass sie noch viel für einander empfinden, aber sie kommen nicht dazu gemeinsam in schönen Erinnerungen zu schwelgen, denn die Immobilienmaklerin Claire führt einen potentiellen Käufer nach dem anderen durch das Haus und eine Nachbarin die das Ganze aus der Ferne beobachtet, scheint ihre eigenen Erinnerungen an das Haus und Éléonores Vater zu haben. Olivier Jahan zeigt in seinem romantischen Kammerspiel sehr charmant eine literarisch cineastische Version von der Liebe, die beendet ist und doch fortbesteht.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Hell or High Water

Film/ Hell Or High Water

Auf Beutezug durch Trump-Country

04. Januar 2018, 20:00

Trailer zum Film

USA 2016, 102 min, FSK: 12

R: David Mackenzie D: Jeff Bridges, Ben Foster, Chris Pine u.a.

Zwei Brüder – der rechtschaffene Toby und der jähzornige Ex-Häftling Tanner – begehen gemeinsam mehrere Banküberfälle, um zu verhindern, dass die hochverschuldete Farm ihrer Familie an die Bank zurückfällt. Dies ist ihr letzter, verzweifelter Kampf um eine Zukunft, die ihnen unter den Füßen weggezogen wurde. Ihr Plan scheint aufzugehen, bis sie ins Visier des unerbittlichen Texas Rangers Hamilton geraten, einem wahrhaft aufrichtigen Gesetzeshüter, der kurz vor seinem Ruhestand noch einen großen Triumph feiern will. Der knallharte Thriller, der anstelle von sinnlosen Schießereien auf eine souveräne Dramaturgie und ausgearbeitete Charaktere setzt, erzählt tiefgründig und zugleich sehr unterhaltsam von Geldnot, Angst und Ausweglosigkeit. Wer immer noch erstaunt ist angesichts des Ausgangs der Präsidentschaftswahl in den USA, dem kann dieser Film beim Verstehen helfen.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Die andere Seite des Hoffnung

Film: Die andere Seite der Hoffnung

Einmal Lebenskrise, einmal Lebensgefahr

14. Dezember 2017, 20:00

Trailer zum Film

Finnland 2017, 98 min, FSK: 6

R: Aki Kaurismäki D: Sherwan Haji, Sakari Kuosmanen, Kati Outinen u.a.

Khaled, ein junger Syrer, gelangt als blinder Passagier nach Helsinki, bleibt nach der Ablehnung seines Asylantrags illegal im Land. Wikström in der Mitte des Lebens angekommen, erfüllt sich seinen Traum vom eigenen Restaurant mit Personal, wie man es sich nur in einem Aki-Kaurismäki-Film vorstellen kann. Wikström findet Khaled schlafend im Innenhof vor seinem Restaurant. Er stellt ihn als Tellerwäscher an und für einen Moment zeigt uns das Leben seine sonnigere Seite.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

In Zeiten des abnehmenden Lichts

Film/ In Zeiten des abnehmenden Lichts

Der andere Untergang

30. November 2017, 20:00

Trailer zum Film

Deutschland 2017, 101 min, FSK: o.A.

R: Matti Geschonneck D: Bruno Ganz, Hildegard Schmahl, Sylvester Groth u.a.

Frühherbst 1989 in Ostberlin: Urgroßvater Wilhelm Powileit, Ex-Widerstandskämpfer und Stalinist aus vollem Herzen, wird 90 Jahre alt. Seine Frau Charlotte, mit der ihn eine innige Hassliebe verbindet, richtet ein großes Familienfest aus, zu dem nicht nur Verwandte und Freunde erscheinen, sondern auch Repräsentanten des Arbeiter- und Bauernstaats. Ein Gast wird schmerzlich vermisst, Enkel Sascha. Er hat sich wenige Tage vorher in den Westen abgesetzt.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Hidden Figures

Film/ Hidden Figures

Unerkannte Heldinnen

24. November 2017, 19:00

Trailer zum Film

USA 2016, 127 min, FSK: o.A.

R: Theodore Melfi D: Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monáe, Kirsten Dunst, Kevin Costner, Mahershala Ali u.a.

„Hidden Figures“ erzählt die wahre Geschichte der drei brillanten Mathematikerinnen ­Katherine Johnson, ­Dorothy Vaughan und Mary Jackson, die – jede auf ihre Weise – dazu beigetragen haben, dass mit John Glenn endlich auch die USA ihren ersten Mann ins All schicken konnten. Die drei gehören zu einer Gruppe von afroamerikanischen Frauen, die noch mit Papier und Bleistift Rechenarbeiten für die Nasa ausführen. Als Katherine Johnson die Chance bekommt, direkt am Raketenprogramm mitzuarbeiten, ist sie plötzlich die einzige Schwarze im Raum. Auch ihren Freundinnen eröffnen sich unerwartet neue Chancen. Dorothy erweist sich als besonders clever im Umgang mit dem neuen Riesengerät von IBM. Und Mary ist bereit, für den Traum von der Weiterbildung zur Ingenieurin vor Gericht zu ziehen, um Abendkurse „nur für Weiße“ zu besuchen.

Spielstätte: Uwe Brauns Halle Negast

Timm Thaler oder das verkaufte Lachen

Film/ Timm Thaler

Neuverfilmung eines Klassikers

24. November 2017, 16:00

Trailer zum Film

Deutschland 2017, 103 min, FSK: o.A.

R: Andreas Dresen D: Arved Friese, Justus von Dohányi, Charly Hübner u.a.

Timm Thalers Lachen ist so ansteckend, dass der schwerreiche Baron Lefuet es unbedingt besitzen will. Wenn Timm ihm sein Lachen verkauft, wird er in Zukunft jede Wette gewinnen. Timm unterschreibt den Vertrag. Dank der neuen Fähigkeit kann er sich nun scheinbar alle Wünsche erfüllen. Aber ohne sein Lachen wird er auch immer einsamer und gerät mehr und mehr in die Fänge des teuflischen Barons. Doch Timms Freunde Ida und Kreschimir setzen alles daran, damit er sein Lachen zurückerhält.

Spielstätte: Uwe Brauns Halle Negast