Offenes Geheimnis

Zeit heilt keine Wunden

21. März 2019, 20:00

Trailer zum Film

Spanien, Frankreich, Italien 2018, 133 min, FSK: 12

R: Asghar Farhadi D: Penélope Cruz, Javier Bardem, Ricardo Darín u.a.

Anlässlich der Hochzeit ihrer Schwester reist Laura von Buenos Aires in ihr spanisches Heimatdorf. Auch Paco ist hier. Mit ihm verbindet sie nicht bloß ihre erste große Liebe, sondern auch ein viele Jahre zurückliegender Geschäftsdeal, bei dem Laura ihre Anteile vom Familienerbe an ihn verkaufte. Als plötzlich Lauras Tochter verschwindet und alles darauf hindeutet, dass sie sich in den Händen brutaler Verbrecher befindet, zählt nur noch, das Mädchen wiederzufinden. Oder hängen die Spannungen innerhalb der Familie und die Entführung doch irgendwie zusammen? Regisseur Asghar Farhadi zeigt nur vordergründig einen Krimi. Hinter der Fassade offenbart sich eine Familienchronik, in der Probleme und Konflikte viele Jahrzehnte verschleppt und totgeschwiegen wurden, bis sie innerhalb weniger Tage ans Licht kommen. Jeder wird zum Verdächtigen. Es ist ein Netz aus Lügen und Geheimnissen, durch das man nur ganz langsam steigt, bis sich am Ende jedes Detail an seine richtige Stelle fügt.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Hamburger Gitter

Der G20-Gipfel als Schaufenster morderner Polizeiarbeit

21. Februar 2019, 20:00

Trailer zum Film

In Kooperation mit Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Vorpommern-Rügen

Deutschland 2018, 76 min., FSK: 12

R: Marco Heinig, Steffen Maurer, Luise Burchard, Luca Vogel

31.000 Polizisten, brennende Autos, 20 Regierungen zu Gast – eine Stadt scheint traumatisiert. Auch ein Jahr nach dem G20-Gipfel sucht die Polizei noch mit allen Mitteln nach Verdächtigen, die Politik fordert harte Strafen, die Gerichte leisten Folge und die wenigen kritischen Stimmen verblassen im allgemeinen Ruf nach Law and Order. Der Dokumentarfilm stellt das Vorgehen von Polizei und Justiz beim G20-Gipfel in den Mittelpunkt und auf den Prüfstand. Dreizehn Kameraleute filmten während der G20-Tage und ermöglichen ein umfangreiches und detailliertes Panorama. Einschätzungen von 17 Interviewpartner*innen aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus bilden den inhaltlichen Faden des Films. Welche Freiheitsrechte konnten in Hamburg dem Druck standhalten? War dieser Ausnahmezustand der Startschuss für eine neue sicherheitspolitische Normalität?

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

303

Wann küssen sie sich endlich?

31. Januar 2019, 20:00

Trailer zum Film

Deutschland 2018, 145 min, FSK: 12

R: Hans Weingartner D: Mala Emde, Anton Spieker u.a.

Jan ist überzeugt, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Jule hingegen glaubt, dass er im Kern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan einen Platz in ihrem „303“ Oldtimer-Wohnmobil an, als er von seiner Mitfahrgelegenheit versetzt wird. Jan will nach Spanien, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen. Jule zu ihrem Freund nach Portugal. Auf ihrer Fahrt besprechen die coolen Mittzwanziger so ziemlich alles, was sie (und uns) bewegt, Ökologie, Neandertaler, Treibjagd, Psychologie, Philosophie, das Wesen des Menschen und die Chemie der Liebe – von Regisseur Weingartner in wunderbare Dialoge gepackt. Und beide versuchen angestrengt, sich nicht ineinander zu verlieben. Denn Liebe auf den ersten Blick gibt es hier nicht, höchstens auf den hundertsten oder tausendsten. Dazwischen liegen kluge und witzige Wortgefechte, grandiose Landschaftsaufnahmen und eine über 3.000 Kilometer lange Reise durch Europa, von Berlin nach Portugal.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Familie Brasch – Eine deutsche Geschichte

Die Buddenbrooks des Osten

10. Januar 2019, 20:00

Trailer zum Film

Deutschland 2018, 103 min, FSK: 6

R: Annekatrin Hendel

In den Jahren nach 1945 sind die Braschs eine perfekte Funktionärsfamilie, die in der sowjetisch besetzten Zone den deutschen Traum vom Sozialismus lebt: Horst Brasch, ein leidenschaftlicher Antifaschist und jüdischer Katholik, baut die DDR mit auf, Sohn Thomas wird zum Literaturstar, er träumt wie sein Vater von einer gerechteren Welt, steht aber wie seine Brüder Peter und Klaus dem real existierenden Sozialismus kritisch gegenüber. 1968 bricht in der DDR wie überall der Generationenkonflikt auf. Vater Brasch liefert den rebellierenden Sohn Thomas an die Behörden aus. Regisseurin Annekatrin Hendel porträtiert drei Generationen Brasch, die die Spannungen der Geschichte innerhalb der eigenen Familie austragen – zwischen Ost und West, Kunst und Politik, Kommunismus und Religion, Liebe und Verrat, Utopie und Selbstzerstörung. Sie trifft Marion Brasch sowie zahlreiche Vertraute, Geliebte und Freunde, unter ihnen Katharina Thalbach, Christoph Hein und Bettina Wegner.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Isle of Dogs – Ataris Reise

Sieg der Unterdogs

29. November 2018, 20:00

Trailer zum Film

USA, D 2018, 101 min, FSK: 6

R: Wes Anderson Stimmen: Tilda Swinton, Edward Norton, Bill Murray u.a.

In Megasaki sollen durch einen Regierungserlass des autoritären und korrupten Bürgermeisters Kobayashi alle Hunde auf eine riesige Müllhalde verbannt werden. Als erster Spots, der Hund seines 12-jährigen Stiefsohns Atari. Doch der will seinen heißgeliebten Vierbeiner wieder haben. Bei der Suche hilft ihm ein basisdemokratisch organisiertes Rudel von Mischlingshunden, Chief, King, Boss, Rex und Duke. Räudig und rebellisch: Wes Andersons kunstvoller Trickfilm überzeugt mit Dialogwitz, Botschaft und Kläfferromantik.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Das Wunder von Mals

Ein Dorf wehrt sich

18. Oktober 2018, 20:00

Trailer zum Film

In Kooperation mit Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Vorpommern-Rügen, Transition Town Stralsund und dem Umweltbibliothek Stralsund.

Italien, Österreich 2018, 88 min, FSK: o.A.

R: Alexander Schiebel

Ganz Südtirol wird heute von Monokulturen beherrscht. Krankmachende Pestizide, die beim Obstanbau bis zu 20 Mal im Jahr eingesetzt werden, verteilen sich durch den Wind über die Täler. In seinem Dokumentarfilm berichtet Alexander Schieber, wie sich das kleine Südtiroler Dorf Mals mit einem Feuerwerk von Ideen gegen Pestizide und gegen eine übermächtige Lobby aus Obstbauern, Bauernbund, Landesregierung und Konzernen zur Wehr setzt. Bei einer Volksabstimmung entscheiden sich 76% der Bürger für eine Zukunft ohne Glyphosat und Co. Mals soll zur ersten pestizidfreien Gemeinde Europas werden.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi