Der Sommer mit Mamã

sommer_1

Die Perle von São Paulo

03. März 2016, 20:00

Trailer zum Film

In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Hansestadt Stralsund zeigen wir Der Sommer mit Mamã.

Brasilien 2015, 111 min, FSK: o.A.

R: Anna Muylaert D: Michel Joelsas, Helena Albergaria, Regina Casé, Camila Márdila, Karine Teles, Lourenço Mutarelli u.a.

Seit vielen Jahren lebt und arbeitet Val als Haushälterin bei einer wohlhabenden Familie in São Paulo. Eines Tages kommt Vals eigene Tochter Jéssica, die sie als kleines Mädchen bei einer Freundin zurückgelassen hat, zu ihr, um die Aufnahmeprüfung an der Universität zu machen. Und damit gerät nicht nur Vals Weltbild, sondern auch das strenge Machtgefüge im Haus ins Wanken. Denn Jéssica – selbstbewusst und frech – ist nicht bereit, sich den starren Standesregeln unterzuordnen und mischt den Haushalt auf. Mit viel Dialogwitz und Liebe zum Detail erzählt Regisseurin Anna Muylaert subtil und dabei sehr amüsant vom gesellschaftlichen Wandel und den sozialen Problemen Brasiliens.

Termin: 03. März 2016, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Kunst:Offen in Alt Ungnade: Waste Land

Kunstwerke aus Müll

19. Mai 2013, 21:00

Trailer zum Film

Produktion: Großbritannien, Brasilien 2010, 98 min
Regie: Lucy Walker

Der Freiraum e.V. zeigt im Rahmen von Kunst:Offen in Kooperation mit dem Filmclub den Film “Waste Land”.

Der renommierte Künstler Vik Muniz kehrt von Brooklyn zu seinen brasilianischen Wurzeln zurück, um Kunst zu schaffen auf der größten Müllkippe der Welt – Jardim Gramacho, gelegen an der Peripherie von Rio de Janeiro. Dort verdienen „Catadores“ ihren Lebensunterhalt durch das Sammeln recyclebarer Wertstoffe. Zwischen Armut, Dreck und Verwesung begegnet Muniz Menschen voller Optimismus und Stolz, die über Macchiavelli und die Würde der Arbeit philosophieren, eine Bibliothek einrichten und eine Gewerkschaft gründen. Zusammen mit ihnen arbeitet er an überdimensionalen Abfall-Portraits. In ihrer mehrfach ausgezeichneten Dokumentation erzählt Lucy Walker vom Müll, von lebensbejahenden, fröhlichen Individuen und von den Kunstwerken, die sie schaffen.

Termin: 19. Mai 2013,  ca. 21:00

Kulturscheune Alt Ungnade
Kurze Straße 4
17498 Alt Ungnade

Waste Land

Kunstwerke aus Müll

Produktion: Großbritannien, Brasilien 2010, 98 min
Regie: Lucy Walker

Der renommierte Künstler Vik Muniz kehrt von Brooklyn zu seinen brasilianischen Wurzeln zurück, um Kunst zu schaffen auf der größten Müllkippe der Welt – Jardim Gramacho, gelegen an der Peripherie von Rio de Janeiro. Dort verdienen „Catadores“ ihren Lebensunterhalt durch das Sammeln recyclebarer Wertstoffe. Zwischen Armut, Dreck und Verwesung begegnet Muniz Menschen voller Optimismus und Stolz, die über Macchiavelli und die Würde der Arbeit philosophieren, eine Bibliothek einrichten und eine Gewerkschaft gründen. Zusammen mit ihnen arbeitet er an überdimensionalen Abfall-Portraits. In ihrer mehrfach ausgezeichneten Dokumentation erzählt Lucy Walker vom Müll, von lebensbejahenden, fröhlichen Individuen und von den Kunstwerken, die sie schaffen.

Termin(e): 12. Januar 2012, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

The Man Who Copeid

copy and paste

In Brasilien ist es nicht einfach, jung und arm zu sein. Entweder wird man Fußballstar oder kriminell. Bei André, der in einem Copyshop arbeitet, hat es zum Fußballstar nicht gereicht. Um die hübsche Sílvia zu beeindrucken, kommt zur Geldproduktion die Anschaffung eines modernen Farbkopierers gerade recht. Und mit Mord und Totschlag geht es dann weiter… Jorge Furtados witzige Liebeskomödie – klug, überraschend, berührend, frech und mutwillig – spielt in einem Brasilien ganz ohne Strand und Favelas.

Brasilien 2003, 123 min OmU

Regie: Jorge Furtado

Schauspieler: Lázaro Ramos, Leandra Leal, Luana Piovani, Pedro Cardoso

Termin(e): 08. Dezember 2005, 20:00 – Scheelehaus, Stralsund