Mahana – Eine Maori-Saga

mahana_1

Geheimnisse und Lügen

19. Januar 2017, 20:00

Trailer zum Film

Neuseeland 2016, 103 min, FSK: 6

R: Lee Tamahori D: Nancy Brunning, Morrison Temuera, Akuhata Keefe, Jim Moriarty u.a.

Die Maori-Familien der Mahanas und Poatas leben an der Ostküste Neuseelands vom Schafe scheren. Zwischen den beiden Clans herrscht eine alte Feindschaft, die sich nicht nur bei den alljährlichen Schafschur-Wettbewerben als erbitterte Rivalität äußert. Auch innerhalb der Familie Mahana gibt es Spannungen, als immer öfter Tradition und Moderne aufeinanderprallen. Besonders der 14-jährige Simeon lehnt sich gegen seinen herrschsüchtigen und traditionell denkenden Großvater Tamihana auf. Einzig dessen Frau Ramona, das spirituelle Oberhaupt, hält die Familie zusammen. Als Simeon ein Foto seiner Großmutter mit dem Patriarchen des verhassten Poata-Clans findet, kommt er der Wahrheit hinter der Familienfehde auf die Spur… Lee Tamahoris Verfilmung des gleichnamigen Buches von Whale Rider-Autor Witi Ihimaera portraitiert unaufgeregt und mit herrlichen Bildern das harte Leben der Ureinwohner Neuseelands in den 1960er Jahren.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Als das Meer verschwand

Auf der Suche nach der eigenen Vergangenheit

Nach dem Tod des Vaters kehrt der ausgebrannte und desillusionierte Kriegsfotograf Paul nur widerwillig in sein Heimatdorf in Neuseeland zurück. Dort wird er mit einer Vergangenheit konfrontiert, die er 17 Jahre verdrängt hat. Eine magische Anziehung entsteht zwischen Paul und Celia, der 16-jährigen Tochter seiner Ex-Freundin. Als Celia plötzlich verschwindet, wird Paul zum Hauptverdächtigen… Basierend auf dem Roman „In My Father’s Den“ von Maurice Gee kombiniert Brad McGann bis zum letzten Moment gekonnt die Elemente des Thrillers mit einem klassischen Familiendrama.

Neuseeland/GB 2004, 128 min

Regie: Brad McGann

Schauspieler: Matthew MacFadyen Emily Barclay Miranda Otto Colin Moy Jimmy Keen

Termin(e): 07. Juni 2007, 20:00 – Scheelehaus, Stralsund

Mit Herz und Hand

Glanzrolle für Anthony Hopkins

Die wahre Lebensgeschichte des kauzigen neuseeländischen Motorrad-Freaks Burt Munro, der es sich in den Kopf gesetzt hatte, an der legendären „Speed Week“ in Utah teilzunehmen. Gegen alle Widerstände stellte er 1972 im Alter von 60 Jahren mit einer 50 Jahre alten Indian Scout einen Hochgeschwindigkeits-Weltrecord auf.

Neuseeland/USA 2005, 128 min

Regie: Roger Donaldson

Schauspieler: Anthony Hopkins, Craig Hall, Kate Sullivan

Termin(e): 25. Januar 2007, 20:00 – Scheelehaus, Stralsund