Suff, Sex und andere Lebensinhalte

Charles Bukowskis Alter Ego Henry „Hank“ Chinaski (kongenial besetzt mit Matt Dillon) hält sich mit den verschiedensten Jobs über Wasser, um sich das leisten zu können, was ihn wirklich interessiert: Alkohol, Frauen, Zigaretten, Wetten abschließen und vor allem Geschichten schreiben, die niemand veröffentlichen will. Zwischen Drinks, stupiden Aushilfsjobs und kurzen Affären entfalten sich knappe komische und weniger komische Momentaufnahmen aus dem Leben eines Underdogs, den nach der ersten Veröffentlichung einer Kurzgeschichte plötzlicher Ruhm ereilt. Ihm zur Seite steht seine Bett- und Saufkumpanin, die mit fordernder Selbstverständlichkeit ihre Ansprüche an den Mann bringt. Bent Hamer (Kitchen Stories) verfilmt Charles Bukowskis zweiten Roman als andächtiges und heiter-melancholisches Episodendrama. Hamers lakonischer Humor harmoniert bestens mit dem Erzählstil seines Protagonisten.

Norwegen/USA 2005, 94 min

Regie: Bent Hamer

Schauspieler: Matt Dillon, Lili Taylo,r Marisa Tomei

Termin(e): 29. Juni 2006, 20:00 – Scheelehaus, Stralsund

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.