Der G20-Gipfel als Schaufenster moderner Polizeiarbeit

21. Februar 2019, 20:00

Trailer zum Film

In Kooperation mit Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Vorpommern-Rügen

Deutschland 2018, 76 min., FSK: 12

R: Marco Heinig, Steffen Maurer, Luise Burchard, Luca Vogel

31.000 Polizisten, brennende Autos, 20 Regierungen zu Gast – eine Stadt scheint traumatisiert. Auch ein Jahr nach dem G20-Gipfel sucht die Polizei noch mit allen Mitteln nach Verdächtigen, die Politik fordert harte Strafen, die Gerichte leisten Folge und die wenigen kritischen Stimmen verblassen im allgemeinen Ruf nach Law and Order. Der Dokumentarfilm stellt das Vorgehen von Polizei und Justiz beim G20-Gipfel in den Mittelpunkt und auf den Prüfstand. Dreizehn Kameraleute filmten während der G20-Tage und ermöglichen ein umfangreiches und detailliertes Panorama. Einschätzungen von 17 Interviewpartner*innen aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus bilden den inhaltlichen Faden des Films. Welche Freiheitsrechte konnten in Hamburg dem Druck standhalten? War dieser Ausnahmezustand der Startschuss für eine neue sicherheitspolitische Normalität?

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.