Afrikanische Parabel über Tradition und Auflehnung

Vier Mädchen, die sich weigern sich beschneiden zu lassen, suchen Schutz bei der willensstarken Collé, die ihre eigene Tochter vor der Beschneidung bewahrt hat. Als die anderen Bewohner des Dorfes versuchen Collé zu zwingen, sich von den Mädchen zu trennen, beruft sie sich auf den magischen Brauch »Moolaadé«, der einen unantastbaren Schutzraum bietet. Ein afrikanisches Drama mit einer ergreifenden, berührenden Geschichte, vom Altmeister des afrikanischen Kinos Ousmane Sembene in großartigen Bildern erzählt.

Senegal / F / Burkina Faso / Kamerun / Marokko / Tu 2004, 120 min OmU

Regie: Ousmane Sembene

Schauspieler: Fatoumata Coulibaly, Maimouna Hélène, Diarra Salimata, Traoré Dominique Zeïda, Mah Compaoré, Aminata Dao

Termin(e): 23. November 2006, 20:00 – Scheelehaus, Stralsund

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.