Unser Beitrag zur Interkulturellen Woche, Publikumspreisträger beim FiSH-Festval in Rostock

Das biographische Filmportrait erzählt das spannende Leben des Kommunisten Walter Ruge. Der 1915 in Berlin Geborene musste 1933 Deutschland verlassen und wurde nach acht Jahren des Exillebens grundlos zu 10 Jahren Arbeitslager verurteilt. Sein Weg führte ihn durch verschiedene sibirische Lager. 1958 ging Ruge wieder zurück nach Ostdeutschland. Der lebendige Kontakt mit jungen Menschen ist, neben dem Radsport, ein wichtiger Punkt im Leben des Rentners. Gemeinsam mit dem 91-jährigen begibt sich das Filmteam um Stefan Mehlhorn auf purensuche nach Ruges Vergangenheit an den nördlichen Polarkreis Sibiriens.

Deutschland 2006, 62 min

Regie: Stefan Mehlhorn

Schauspieler: Walter Ruge

Termin(e): 27. September 2007, 20:00 Anwesenheit des Regisseurs – Scheelehaus, Stralsund

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.