Was werden die Leute sagen

Zwischen zwei Welten

7. März 2019, 20:00

Trailer zum Film

In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Hansestadt Stralsund und dem Frauenpolitischen Runden Tisch Stralsund

Norwegen, D, Schweden 2017, 106 min, FSK: 12

R: Iram Haq D: Maria Mozhdah, Adil Hussain, Rohit Saraf u.a.

Die 15-jährige Nisha lebt ein Doppelleben. Zuhause gehorcht sie den Traditionen und Werten ihrer pakistanischen Familie. Draußen mit ihren Freunden verhält sie sich wie ein ganz normaler norwegischer Teenager. Als ihr Vater sie mit ihrem Freund erwischt, bringt er sie nach Pakistan. Ohne jeden Kontakt nach Norwegen fühlt sie sich allein und hat Angst. Doch Stück für Stück entdeckt sie das ihr fremde Land und die Kultur ihrer Familie. Und kämpft um ihre Vorstellung von Selbstbestimmtheit ohne Selbstaufgabe. Mit einer großartigen Hauptdarstellerin und ohne schlechte Eltern/armes Kind-Zuschreibungen zeigt dies der vielfach preisgekrönte Film sehr direkt und einfühlsam. Regisseurin Iram Haq hat das Schicksal ihrer Protagonistin geteilt. Einst von den Eltern nach Pakistan geschickt, beugte sie sich schließlich als Filmemacherin nicht den traditionellen Vorstellungen, welche Rolle eine Frau auszufüllen hat.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Die Nile Hilton Affaire

Das Gesetz bin ich

5. Juli 2018, 20:00

Trailer zum Film

Schweden, DK, D 2017, 100 min, FSK: 12

R: Tarik Saleh D: Fares Fares, Mari Malek, Yaser Maher, Hania Amar u.a.

Kairo 2011. Noredin, Polizist, der seine Frau bei einem Autounfall verloren hat, sucht Zuflucht in der Routine seines Jobs. Als in einer Luxussuite des Hotels Nile Hilton eine berühmte Sängerin tot aufgefunden wird, soll er ermitteln. Was auf den ersten Blick nach einem Verbrechen aus Leidenschaft aussieht, wandelt sich schnell in einen Fall, der die führende Elite Ägyptens bedroht. Noch bevor Noredin mit der Aufklärung beginnen kann, wird der Tod des Popstars als Selbstmord zu den Akten gelegt. Doch als er neue Hinweise erhält, ermittelt er weiter auf eigene Faust. Während die Unruhen am Tahrir-Platz immer lauter werden, verfängt Noredin sich zusehends in einem gefährlichen Netz aus Macht, Dekadenz und Gier nach Geld. Ein wahrer Fall, der die arabische Welt erschütterte. Der hervorragend inszenierte Politthriller verknüpft fesselnd die Verstrickung von Politik und Wirtschaft, Macht, Gier und Korruption bis in die höchsten Regierungskreise mit der aufgeheizten Stimmung in Kairo kurz vor dem Ende des Mubarak-Regimes.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki

olli-maki_1

Die Liebe siegt

27. Juli 2017, 20:00

Trailer zum Film

Finnland, Schweden, Deutschland 2016, 93 min, FSK: 6

R: Juho Kuosmanen D: Jarkko Lahti, Oona Airola, Eero Milonoff, Joonas Saartamo u.a.

Finnland, 1962: Der talentierte Boxer Olli Mäki ist mit seinem Leben zufrieden, schließlich ist er frisch verliebt in Raija. Sein Manager Elis Ask hat hingegen ganz andere Pläne. Er möchte seinen Schützling als glamourösen Boxstar groß herausbringen und dazu soll dieser den amtierenden Weltmeister im Federgewicht Davey Moore besiegen. Während die Kampfvorbereitungen anlaufen und Olli sein Gewicht auf unter 57 Kilogramm bringen soll, wäre er statt beim Training viel lieber bei Raija. Schließlich muss er Prioritäten setzen. Das Sportlerdrama in fein komponierten Schwarzweißbildern basiert auf einer wahren Geschichte. Obwohl Olli Mäki bereits in der zweiten Runde durch K.O. verlor, bezeichnete er diesen Tag als den glücklichsten in seinem Leben. Denn bis heute ist er mit seiner Raija glücklich verheiratet.

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Höhere Gewalt

hoehere_gewalt_1

Unser Beitrag zur Schwedenwoche der Hansestadt Stralsund

Feigheit oder Überlebensinstinkt

22. Oktober 2015, 20:00

Trailer zum Film

Schweden 2014, 118 min, FSK: 12

R: Ruben Östlund D: Kristofer Hivju, Lisa Loven Kongsli, Johannes Kuhnke, Clara Wettergren u.a.

Eine junge schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Die Sonne scheint, die Pisten sind herrlich, das Berg-Idyll perfekt. Doch plötzlich – beim Mittagessen – rast eine Lawine mit voller Wucht auf die Terrasse des Restaurants. Panisch ergreift Mutter Ebba die beiden Kinder – panisch ergreift Vater Tomas… die Flucht. Als sich der Nebel legt, sind alle unversehrt. Das große Unglück ist zwar ausgeblieben, doch zurück bleibt der Schock über Tomas‘ Handeln. Die Kinder streiken, die Ehe kriselt und Tomas muss schwer mit seiner mangelnden Courage und seiner angeschlagenen Männlichkeit kämpfen. Der auf dem Filmfest in Cannes gefeierte Film seziert meisterhaft die Rollenbilder der modernen Familie. Dabei schafft es Regisseur Ruben Östlund immer wieder, mit trockenem nordischen Humor die Dramatik aufzubrechen und eine bissige Komödie zu inszenieren.

 

Termin: 22. Oktober 2015, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Searching for Sugar Man

searching_1

Die Ikone, die es nie gab

26.  September 2013, 20:00

Trailer zum Film

Schweden, GB 2011, 85 min, FSK: o.A.

R: Malik Bendjelloul  D: Sixto Rodrigues

Sixto Rodriguez, mexikanisch-stämmiger Folk-Singer-Songwriter, war einst gefeiert wie Bob Dylan und Elvis Presley zusammen – allerdings ausschließlich in Südafrika. Hier wurde in den 70ern sein Album Cold Fact zum Soundtrack der Antiapartheidbewegung. In Rodriguez‘ Heimat, den USA, wusste niemand von seinem Ruhm, auch nicht er selbst. Zwei südafrikanische Fans begeben sich eines Tages auf die Suche nach ihrem Idol, um das sich viele Gerüchte ranken. Der Kinoerstling des Schweden Malik Bendjelloul ist die unglaubliche und faszinierende Geschichte eines genialen Musikers mit Songs, die es wert sind, endlich gehört zu werden.

Termin: 26. September 2013, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Sons of Norway

Friede, Freude, Bananenkuchen: Punk´s not Dad

13. Dezember 2012, 20:00

Norwegen, Schweden, Dänemark, Frankreich 2011, 88 min, FSK: 12

R: Jens Lien D: Sven Nordin, Sonja Richter, Åsmund Høeg, John Lydon, Trond Nilssen u.a.

Norwegen, Dezember 1978. Es ist das letzte Weihnachtsfest, das Magnus, seine Frau Lone und ihre Söhne miteinander verbringen. Wenig später reißt ein Unfall die Hippie-Familie auseinander. Vater Magnus versucht seine Ideale wie freie Liebe, FKK und Anarcho-Phrasen verkrampft weiter aufrecht zu halten. Der 14-jährige Sohn Nicolaj flüchtet sich in die Punkszene, nimmt Drogen bis ihm Johnny Rotten, Frontmann der „Sex Pistols“, in einer Halluzination erscheint. Basierend auf den Jugenderinnerungen des norwegischen Autors Nikolaj Frobenius hat Regisseur Jens Lien diese skurril-komische, aber auch anrührend-gefühlvolle Coming-of-Age-Geschichte gekonnt in Szene gesetzt, in der die klassische Vater-Sohn-Hierarchie ausgehebelt wird und letztendlich ein junger und ein alter Jugendlicher miteinander auskommen müssen.

Termin: 13. Dezember 2012, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi