Captain Fantastic

captain_1

Ein Film für die ganze Familie, nur nicht für jede

02. März 2017, 20:00

Trailer zum Film

USA 2016, 118 min, FSK: 12

R: Matt Ross D: Viggo Mortensen, Frank Langella, Steve Zahn, Kathryn Hahn, Missi Pyle u.a.

Ben und Leslie haben sich in die Wildnis zurückgezogen, um ihre individuelle Utopie zu verwirklichen und ihre sechs Kinder zu kritischen, starken und intellektuellen Freidenkern zu erziehen. Bunt und vibrierend zeigt sich ihr anarchistischer Gegenentwurf zum politisch Korrekten und zum Normal-Sein. Als Leslie in eine Klinik muss und stirbt, ist Ben gezwungen mit seinen Sprösslingen der realen Welt entgegenzutreten. In ihrem klapprigen Bus macht sich die Familie auf den Weg quer durch die USA zur Beerdigung bei den Eltern von Leslie. Ihre Reise ist voller komischer wie herzzerreißender Momente, die Bens Freiheitsideale und seine Vorstellungen von Erziehung nachhaltig infrage stellen…

Spielstätte: Kulturkirche St. Jakobi

Macbeth

Macbeth

Seid blutig, kühn und fest

08. September 2016, 20:00

Trailer zum Film

Frankreich, USA, Großbritannien 2015, 113 min, FSK: 12

R: Justin Kurzel D: Marion Cotillard, David Thewlis, Michael Fassbender u.a.

Schottland im Mittelalter. Nach einer siegreichen Schlacht beginnt der unaufhaltsame Aufstieg des machthungrigen Heerführers Macbeth. Verführt von einer mysteriösen Prophezeiung dreier Hexen und angetrieben von seiner ehrgeizigen Frau ermordet Macbeth seinen König Duncan, um selbst den Thron von Schottland zu besteigen. Doch je brutaler seine Schreckensherrschaft wird, desto mehr plagen Macbeth und seine Frau die Dämonen ihrer Schuld. Als sich Duncans Sohn Malcolm mit Macbeths größtem Widersacher Macduff verbündet und eine Armee gegen den Tyrannen versammelt, wendet sich das Blatt. Der Königsmörder und seine machtgierige Frau: Kaum ein Werk fasziniert seit Jahrhunderten so wie Shakespeares Tragödie vom Aufstieg und Fall Macbeths. Justin Kurzels Macbeth ist eine perfekte Symbiose aus Theater und Kino, ein elektrisierendes Aufeinanderprallen von großer Schauspielkunst und einer gewaltigen Bilderflut.

Termin: 08. September 2016, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Irrational Man

irrationalman_1

Mord als Lebenselixier

28. April 2016, 20:00

Trailer zum Film

USA 2015, 96 min, FSK: 12

R: Woody Allen D: Joaquin Phoenix, Parker Posey, Emma Stone, Jamie Blackley u.a.

Der Philosophieprofessor Abe Lucas ist emotional auf einem Tiefpunkt angekommen: Absolut nichts scheint ihm mehr sinnvoll zu sein. Als er eine Dozententätigkeit an einem Kleinstadt-College aufnimmt, umwerben ihn Kollegin Rita und Musterstudentin Jill. Aber erst als Abe einen ihm unbekannten Richter, über den er Böses gehört hat, tötet, bekommt er wieder Lust aufs Leben und auf Sex, der alte Charme kehrt zurück. In Irrational Man hat Woody Allen vertraute Motive noch einmal neu kompiliert: Brocken der französischen Existenzphilosophie, Gedichte von Emily Dickinson und den Swing von Ramsey Lewis. Und Abes lebensertüchtigende Botschaft, das wirklich Wichtige könne man nicht aus Büchern, sondern nur vom Leben lernen, ist ausschließlich aus Büchern und Filmen zusammengeklaubt.

Termin: 28. April 2016, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Whiplash

whiplash_1

Bluten für den perfekten Beat

04. Februar 2016, 20:00

 

Trailer zum Film

USA 2014, 105 min, FSK: 12

R: Damien Chazelle D: J.K. Simmons, Miles Teller, Jason Blair, Melissa Benoist, Paul Reiser u.a.

Als der 19-jährige Jazz-Schlagzeuger Andrew Neiman am renommierten Shaffer Conversatory in New York angenommen wird, geht für ihn ein Traum in Erfüllung. Es gelingt ihm sogar, in die Band des berühmten Dirigenten Terence Fletcher zu kommen. Andrew muss jedoch schnell feststellen, dass Fletcher eher zweifelhafte Methoden im Umgang mit seinen Schülern hat. Es beginnt ein Psychospiel, bei dem Instrumente durch die Luft fliegen und Blut fließt. Fletcher erkennt nicht nur Andrews Begabung, sondern auch seinen Ehrgeiz und beschließt, ihn zu Höchstleistungen zu triezen. Um vor Fletcher zu bestehen, opfert Andrew seine Familie, seine Freundin, schlicht all seine sozialen Kontakte. Das Streben nach maximaler Präzision und musikalischer Exzellenz wird zum nervenaufreibenden Actionthriller mit zwiespältiger Botschaft.

 

Termin: 04. Februar 2016, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Beat Street

Beat_Street_1

Breakdance gestern und heute

21. Januar 2016, 20:00

Trailer zum Film

In Zusammenarbeit mit Frank Salewski zeigen wir Beat Street.

USA 1984, 105 min, FSK: 12

R: Stan Lathan D: Guy Davis, Robert Taylor, Leon W. Grant, Jon Chardiet, Rae Dawn Chong u.a.

Faszinierende Momentaufnahme vom New York Anfang der achtziger Jahre, die zeigt, was Hip-Hop für die damalige Jugend in den New Yorker Ghettos bedeutete. Kultfilm für eine ganze Generation von B-Boys, Graffiti-Künstlern, Rappern und DJ’s insbesondere in der DDR. Denn „Beat Street“ lief tatsächlich in den ostdeutschen Kinos, sollte das armselige und trostlose Leben der New Yorker Kids vorführen. Stattdessen wurde der Film Inspiration und Initialzündung für die Verbreitung der Hip-Hop-Kultur. Frank Salewski, Breakdancer der ersten Stunde in Stralsund, Mitbegründer der „Melodics“, berichtet als Zeitzeuge. Breakdancer von heute zeigen, dass es in Stralsund immer noch eine sehr aktive Breakdance-Szene gibt.

Termin: 21. Januar 2016, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

A Girl Walks Home Alone at Night

girl_walk_1

Das Wunder von Bad City

08. Oktober 2015, 20:00

Trailer zum Film

USA 2014, 100 min, OmU, FSK: 12

R: Ana Lily Amirpour D: Mozhan Mamò, Sheila Vand, Arash Marandi, Dominic Rains, Marshall Manesh u.a.

In Bad City, einer fiktiven Stadt irgendwo im Iran, gehen seltsame Dinge vor. Hier tummeln sich die Erschöpften und Verbrauchten, Gesetzlose und ihre Opfer. Dann ist da noch dieses Mädchen, das man immer nur nachts und immer nur in ihrem offenen, schwarzen Tschador sieht. Schon bald entdeckt Arash, der junge Mann mit den schönen Augen und dem weißen James Dean T-Shirt, ihr Geheimnis: sie ist ein Vampir und erleichtert Bad City um so manches widerliche Subjekt. In spektakulären Schwarz-Weiß-Bildern gelingt der jungen iranisch-amerikanischen Regisseurin Ana Lily Amirpour ein doppelbödiges und sinnliches Traumspiel voll visueller Kraft und abgründiger Provokationslust.

Termin: 08. Oktober 2015, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi