Mein Sohn, der Attentäter

21. Februar 2013,  20:00

USA, GB 2011, 110 min, FSK: 16

R: Lynne Ramsay D: Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller, Siobhan Fallon, Jasper Newell u.a.

Ein Junge hat in seiner Schule ein Massaker verübt. Mit suggestiv-experimenteller Bildsprache fokussiert der Film auf die Perspektive seiner traumatisierten Mutter und zeigt in Rückblenden deren von der Geburt an gestörte Beziehung zu ihrem Sohn. Schon früh zeigt sich, dass Kevin kein Kind wie jedes andere ist. Der Junge ist ein wahrer Quälgeist, dessen ganzes Tun und Verhalten nur darauf abzuzielen scheint, sich in größtmöglicher Opposition zu seiner Mutter Eva durch die Welt zu bewegen. Hilflos dem Teufelsbraten ausgeliefert, muss die erfolgreiche Reiseschriftstellerin miterleben, wie Kevins Soziopathie und Misanthropie schließlich in einer unfassbaren Bluttat münden. Ohne die Ursachen des jugendlichen Amoklaufs erklären zu wollen, formuliert der Film in seiner subjektiven Herangehensweise eindringlich das Entsetzen und die Fassungslosigkeit angesichts einer Gewalttat, die sich einem rationalen Zugriff zu verweigern scheint. Dank einer ausdrucksstarken Hauptdarstellerin und der virtuosen filmischen Umsetzung ein fesselnd-verstörender Film.

Termin: 21. Februar 2013, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Sign In

Register

Reset Password

Please enter your username or email address, you will receive a link to create a new password via email.