Links

Film
Pressespiegel zum Thema Film & Kino
film-dienst
epd Film
Internet Movie Database
Kinofenster
Filmportal
Deutsches Filmmuseum
Filmmuseum Berlin
Filmmuseum Potsdam
Landesverband Filmkommunikation e.V.

Festivals
FilmKunstFest Schwerin
FiSH Festival im Stadthafen Rostock
Nordischer Klang Greifswald
dokumentART Neubrandenburg
Nordische Filmtage Lübeck
Filmfestival Cottbus
DOK Leipzig
Berlinale
Interfilm Berlin
Transmediale – International Media Art Festival Berlin
Internationales Dokumentarfilmfestival München
Internationale Hofer Filmtage
Filmfestival Rotterdam
Filmfestival Cannes
The European Coordination of Film Festivals
Sundance Festival – Utah, USA

Filmclubs
Lichtspieltheater Wundervoll Rostock
Kino Lichtspiele Sassnitz e.V.
Kachelofenfabrik Neustrelitz
Filmclub Casablanca Greifswald
Landfilm Lenzen
Latücht Neubrandenburg
Tzikozigalpa Wismar
Gutshaus Garvensdorf
Kulturwerkstatt Eggesin
Mecklenburg-Vorpommern Film e.V.

Kultur
Arte
3sat
Theater Vorpommern
MS-Stubnitz (Y4HK)

Stralsund
Offizielle Homepage der Hansestadt Stralsund
Hansestadt Stralsund
OZEANEUM – Unterwasserreise durch die nördlichen Meere
Museum für Meereskunde und Fischerei
Speicher am Katharinenberg
Stadtbibliothek Stralsund
Kulturkirche St. Jakobi
LANGE NACHT des offenen Denkmals
FH Studentenkino
Cinestar – Stralsund

7 Tage in Havanna

havanna_1

Stadtansichten aus Kuba

21. August 2014, 20:00

Trailer zum Film

Frankreich, Spanien 2012, 128 min, FSK: 6

R: Julio Médem, Pablo Trapero, Laurent Cantet, Gaspar Noé, Elia Suleiman, Benicio Del Toro, Juan Carlos Tabío D: Daniel Brühl, Josh Hutcherson, Elia Suleiman, Emir Kusturica u.a.

Sieben Regisseure entführen in das Abenteuer Havanna. In sieben fiktiven Geschichten aus der vibrierenden kubanischen Hauptstadt zeichnen sie ein vielschichtiges zeitgenössisches Portrait, das sich einerseits mit den gängigen Havanna-Klischees auseinandersetzt, andererseits aber auch ganz andere Einblicke in das dortige Leben zeigt, wie die zwei bittersüßen Kurzkomödien des Kubaners Juan Carlos Tabio und des Franzosen Laurent Cantet über Tortenbacken und Bauarbeiten zwischen Mangelwirtschaft und Stromausfällen. Letztendlich fügen sich alle Geschichten in ein großes Ganzes, ihre Figuren sind Teil einer Gemeinschaft, mit den gleichen Problemen, Wünschen und Träumen.

Termin: 21. August 2014, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Mittsommernachtstango

mittsommer_1

Wer hat den Tango erfunden?

25. September 2014, 20:00

Trailer zum Film

D, Argentinien, Finnland 2013, 84 min, FSK: o.A.

R: Regie: Viviane Blumenschein D: Aki Kaurismäki, Reijo Taipale u.a.

Dokumentarfilmerin Viviane Blumenschein begleitet die drei temperamentvollen, argentinischen Tango-Musiker Chino Laborde, Diego Kvitko und Pablo Greco auf ihrem Road-Trip durch Finnland, auf der Suche nach den wahren Ursprüngen des Tango. Während sie fahrbaren Ein-Mann-Saunen, endlosen Wäldern und vollen Tango-Tanzböden begegnen, entdecken die Musiker in lauen Mittsommernächten den Charme der finnischen Tango-Interpretation. Auf ihrer Reise treffen sie die finnischen Größen des Tangos, von Reijo Taipale, Sanna Pietiäinen bis M. A. Numminen, und lassen ihre Skepsis beim gemeinsamen Musikmachen mehr und mehr verfliegen. Humorvolle Hommage an den Tango, mit liebevollem Blick auf die Sprache der Musik, deren Melancholie unabhängig von Kultur und Herkunft verbindet.

Termin: 25. September 2014, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Nebraska

Film/ Nebraska

Für Versöhnung ist es niemals zu spät

11. September 2014, 20:00

Trailer zum Film

USA 2013, 115 min, FSK: 6

R: Alexander Pyne, D: Bruce Dern, Stacy Keach, Will Forte, Rance Howard, June Squibb u.a.

Nichts auf der Welt kann den grantigen Woody Grant von seiner Überzeugung abbringen, im fernen Lincoln, Nebraska, warte auf ihn ein Lottogewinn in Millionenhöhe. Schließlich erbarmt sich sein jüngster Sohn David und geht mit dem Vater auf Fahrt. Die Reise gerät zum bewegenden Vater-Sohn-Trip, zur Suche nach Respekt und Anerkennung und vor allem nach etwas, wofür es sich weiterzuleben lohnt. So entspinnen sich zwischen Vater und Sohn unaufgeregte, aber wunderbare Dialoge. Besetzt mit fabelhaften Akteuren taucht Alexander Payne die tragikomische Geschichte in eine Melancholie der Mittelmäßigkeit, die sich aus dem von Anfang an gewissen Scheitern des Protagonisten, der Ambitionslosigkeit und Monotonie eines mittelstädtischen Lebens ergibt und von den einprägsamen Schwarz-Weiß-Bildern unterstrichen wird.

Termin: 11. September 2014, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Shadow Dancer

shadow_1

Wer vertraut, der verliert

28. August 2014, 20:00

Trailer zum Film

Großbritannien 2012, 96 min, FSK: 12

R: James Marsh D: Andrea Riseborough, Clive Owen, Gillian Anderson, Stuart Graham, Aidan Gillen u.a.

Mit einer Bombe in der Handtasche läuft die IRA-Terroristin Collette McVeigh direkt in die Arme von Agenten des britischen Geheimdienstes. Der Offizier Mac stellt sie vor die Wahl: 25 Jahre Gefängnis oder zurück nach Hause, um Freunde und Familie auszuspionieren. Sie entscheidet sich für Letzteres – kann wieder zu ihrem kleinen Sohn. Doch ihr Hass auf die Briten lässt sich ebenso wenig abschalten wie die Liebe zu ihrem Sohn. Während Mac aufgrund seiner Gefühle immer mehr die professionelle Distanz zu seinem Schützling verliert, beginnt Collette ein lebensgefährliches aber lebensnotwendiges Doppelspiel. Präzise und klar erzählte Geschichte, die unter der kühlen Lasur immer stärker vor Spannung brodelt – bis zum spektakulären Ende.

Termin: 28. August 2014, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi

Monsieur Claude und seine Töchter

monsieur_1

Sind wir nicht alle ein wenig rassistisch?

16. August 2014, 20:00

Trailer zum Film

Sommer Open Air in Kooperation mit Insel e.V.

(bei schlechtem Wetter im Saal)

Ab 19:00: Thekenausschank & Pizza aus der Biobäckerei des Insel e. V.

Frankreich 2014, 97 min, FSK: o.A.

R: Philippe de Chauveron  D: Frédérique Bel, Christian Clavier, Elodie Fontan, Emilie Caen, Yvonne Gradelet  u.a.

Monsieur Claude und seine Frau, sehr gut situiert in der französischen Provinz lebend, sind am glücklichsten, wenn die Familientraditionen so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer vier attraktiven Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, gerät ihr Leben mächtig aus den Fugen. In die französische Lebensart weht der raue Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen französischen Katholiken zu heiraten. Als sie dem schwarzen Charles gegenüberstehen, ist ihr Toleranzvorrat aufgebraucht. Doch auch Charles‘ Familie knirscht über die Partie mächtig mit den Zähnen… Heiterer Gute-Laune-Film aus Frankreich, leicht und locker wie ein Soufflé, scharf und bissig wie eine Chilischote.

Termin: 16. August 2014, 20:00 – KulturInsel Saalkow des Insel e.V., Saalkow 2, Gustow, Rügen

Blancanieves – Ein Märchen von Schwarz und Weiss

blanca_1

Schneewittchen und die sieben Toreros

03. Juli 2014, 20:00

 

Trailer zum Film

Spanien 2012, 104 min, FSK: 12

R: Pablo Berger D: Daniel Giménet Cacho, Maribel Verdú, Ángela Molina, Inma Cuesta, Macarena Garcia u.a.

Ein Schneewittchen, wie es sich die Gebrüder Grimm nicht besser hätten erträumen können – stumm, schwarzweiß, angesiedelt im Spanien der 20er Jahre: Carmen ist die Tochter eines berühmten Matadors, der nach einem Stierkampf im Rollstuhl endet. Nach dem Tod des Vaters versucht die böse Stiefmutter auch das kleine Mädchen zu beseitigen. Als Carmen die Flucht zu einer Schaustellertruppe kleinwüchsiger Toreros gelingt, entdeckt sie ihre wahre Berufung und wird zur Königin der Corridas. Vielfach preisgekrönter Film voller Schönheit und Dramatik, leidenschaftlich und grausam, umgesetzt in kristallklaren Bildern zu einem opulenten Soundtrack.

 

Termin: 03. Juli 2014, 20:00 – Kulturkirche St. Jakobi