17. September 2022, 20 Uhr, Kultur- und Wegekirche Landow

In Kooperation mit dem Freundeskreis Kirche zu Landow

Wo ich nie gewesen bin

Deutschland 2020, 150 min, FSK: 16

R: Andreas Kleinert D: Albrecht Schuch, Jella Haase, Ioana Iacob u.a.

Die DDR ist noch jung, Horst Brasch will den neuen deutschen Staat mit aufbauen. Doch sein Sohn Thomas, wild, kompromisslos, rebellisch, will lieber Schriftsteller werden. Andreas Kleinert zeigt in seinem traurig-witzigen Kunstwerk, mit dem grandiosen Albrecht Schuch in der Hauptrolle, Thomas Braschs zwischen Exzess und Verzweiflung pendelndes Bohème-Leben, das Elend des Genies, das am Ende die Sprache verliert.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.